Sie sind hier:
  • Leichte Sprache

Leichte Sprache

Das Projekt: ExOCoP

Hier stehen Infos über das Projekt: ExOCoP.
Das Projekt ist vom:
Senator für Justiz und Verfassung
SJV
Richtweg 16-22
28195 Bremen

Telefon-Nummer:
0421 361 2329
Fax:
0421 361 2584
E-Mail-Adresse:
Torben.Adams@justiz.bremen.de

Willkommen bei ExOCoP
Einige Menschen haben vom Gericht
eine Strafe bekommen.
Zum Beispiel:
Sie musste ins Gefängnis gehen,
weil sie sich nicht an das Gesetz gehalten haben.
Diese Menschen sind dann vorbestraft.
Wir nennen diese Menschen auch: Straffällige.
Straffällige können nicht mehr
überall so leicht dabei sein.
Es ist für Straffällige oft schwierig,
wieder ein Teil von der Gesellschaft zu sein.

Jeder soll Teil von der Gesellschaft sein können
Darum gibt es das Projekt ExOCoP.
Das Projekt war vom Jahr 2009 bis 2012.
ExOCoP ist für Straffällige,
die wieder Teil von der Gesellschaft sein sollen.
Die Straffälligen sollen sich
immer an das Gesetz halten.
Dafür können sie im Projekt
bei Lern-Angeboten mitmachen.
14 Länder aus Europa machen bei dem Projekt mit.
Über 40 Partner arbeiten zusammen:
• Ämter vom Staat.
• Mitglieder vom Europäischen Sozialfond.
• Organisationen, die nicht für Geld arbeiten.
Diese Lern-Angebote haben wir gemacht:
• 20 Arbeits-Gruppen.
• 5 Kurse.
Straffällige können bei den Arbeits-Gruppen
und Kursen mitmachen.
Wir zeigen den Straffälligen
gute Ziele für ihr Leben:
• Ausbildung
• Training
• Arbeit
So finden die Straffälligen heraus,
was sie gut können.
Das hilft ihnen dabei,
wieder ein Teil von der Gesellschaft zu sein.